aus "Der Blockflötenspatz"
Bild: Schuh-Verlag

Die Blockflöte ist ein ideales Instrument für den Einstieg in die Instrumentalausbildung. Rhythmen- und Notenlernen, Umgang mit einem eigenen Instrument, Üben, Zusammenspiel in der Gruppe, erste Auftritte vor Publikum bereiten den Kindern viel Spaß. Bereits mit 5 oder 6 Jahren kann man beginnen.

 

In kleinen Gruppen von 3 bis 6 Schülern lernen die Kinder das Blockflötenspiel. Die Zusammensetzung der Gruppen orientiert sich am Lernfortschritt und wir können jedes Kind in eine passende Gruppe integrieren. In kindgerechten Lernschritten werden die ersten Griffe eingeführt. Noten- und Rhythmusspiele, Hör- und Denkaufgaben machen den Unterricht kurzweilig und motivieren die Kinder zum Üben.

 

Bereits nach wenigen Wochen können einfache Lieder gespielt werden. Und die ersten Weihnachtslieder sind auch für die Anfänger im Herbst obligatorisch.

 

Der Kurs in der Musikschule ist eine sinnvolle Ergänzung des Blockflötenunterrichtes in der 2. Klasse der Sonnenbergschule. In der kleinen Gruppe ist der Lernfortschritt einfach besser und in der Gesamtdauer des Kurses von mehr als 2 Jahren lernen die Kinder deutlich mehr. In der Schule bilden sie dann eine Fortgeschrittenen-Gruppe und bauen auf dem Kurs der Musikschule auf.


Neue Anfängergruppen mit der Blockflöte beginnen jeweils im April und im Oktober. Der Unterricht findet am Montag und Dienstag in der Bergstraße 12, Michelfeld statt. 

 

Information und Anmeldung
Nähere Informationen zu den Blockflötenkursen und zur musikalischen
Früherziehung bei Karin Seibel (Tel: 679).